Home
News
Fernsehbeiträge
Der Schlossteich
Die Teichwirtschaft
Das Abfischfest
Karpfen Rezepte
Gedichte & Fabeln
Angelkurs
Angelkurs
Karpfenkirtag
Kontakt
Impressum

 

 

 

Karpfen Rezepte

Sitzenberger Fischlocken


Das Filet in 2 cm breite Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Sauerrahm (man kann auch 1/2 Sauerrahm und 1/2 Joghurt nehmen) Salz, frisch gemahlener Pfeffer, gehackter Knoblauch, Zwiebel, Petersilie und Zitronensaft dazu und alles vermischen und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

Vor dem Herausbacken kurz abtropfen lassen und durch den Bierbackteig ziehen und in heißem Fett backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen!

 

Bierteig: 20 dag Mehl, Bier, 2 Eidotter, 2 Eiklar (Schnee) 4 dag zerlassene Butter, Salz

 

Beilagen: Schnittlauchrahmsoße, Kartoffel-Vogerlsalat oder Blattsalat

Karpfenfilet im Schinkenmantel - schnelle leichte Küche


1 Karpfenfilet geschröpft

20 dag mageren Rohschinken

 

Filet in 2 cm breite Streifen schneiden, mit Rohschinken umwickeln und in einer befetteten Pfanne knusprig braten.

Vor dem Servieren kann man ein wenig frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen.

 

Beilagentipp:

Kartoffel, Gemüse, Kartoffel-Selleriepuree, Salat

 

Info: Rohschinken ist würzig. die ferigen Filetstreifen ganz wenig bis gar nicht salzen! 

Karpfenkümmelbraten


Zutaten für 4 Personen:

1 Karpfenfilet, geschröpft ca. 70 - 80 dag

1 Zwiebel fein gehackt

gehackter Knoblauch

Kümmel, Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung: Das Karpfenfilet mit der Hautseite nach unten in  eine befettete Pfanne oder auf das Backblech legen, Kümmel, Pfeffer, fein gehackten Knocblauch und Zwiebel darüber streuen, mit Wasser aufgießen und bei ca. 160 Grad 30 Minuten braten. Jetzt erst das Filet salzen, eventuell noch mit Waser aufgießen, kleine Butterflocken darauf geben und va. 15 Minuten bei 200 Grad fertig braten bis das Filet eine schöne Farbe hat.

 

Beilagentipp: Gemüsewildreis, Salat, Vollkornnudeln, Gemüse, Kartoffel

 

Info: Fisch immer zum Schluss salzen, da ersonst  zu trocken wird. Salz entzieht Wasser! 

Fischsuppe:

(4-6 Portionen)
Kopf, Schwanzstücke, Rogen und Milchner eines frischen Fisches. 1l Wasser, 2 El Essig, Salz, eine Zwiebel, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Thymian, Butter, 2 El Zucker. 40 g Öl, 40 g Mehl, 100 g gerissenes Wurzelwerk, 1/ 16l Rotwein , 2 El Sauerrahm, Zitronensaft und Petersilie.

Parmesankarpfen:

Der ausgenommene Karpfen wird außen eingeschnitten, in die Einschnitte kommen in Streifen geschnittene Sardellenfilets und Butterflocken. Der Fisch wird mit dem Rücken nach oben in die Bratpfanne gestellt. Vielleicht auf eine umgedrehte Kaffeetasse stülpen. Semmelbrösel und geriebenen Parmesan darüber streuen, mit Zitronensaft beträufeln. Ca. 1.Stunde im Rohr braten.

Letschokarpfen: (gebratene Karpfenstücke mit Letschogemüse)

Letschogemüse: kleinwürfelig geschnittenen Speck mit Zwiebeln rösten, den grünen geschnittenen Paprika mitrösten, die geschnittenen Tomaten dazugeben, etwas Tomatenmark beigeben, mit Weißwein ablöschen und mit Wasser aufgießen. Man kann auch etwas Paprikapulver dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Oregano abschmecken und ca. 20 Minuten dünsten.

Karpfen mit Rahmcreme:

Karpfen und Schleienfilets langsam goldgelb braten.
Rahmkren (Kalt): Der geriebene Kren wird mit saurem Rahm, Salz und Zitronensaft vermischt, sodass eine cremige Sauce entsteht.

Karpfen in Bierteig:

Karpfenfilets in Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, diese durch den Backteig ziehen und in heißem Fett herausbacken.
Backteig: 200g Mehl, Bier, 2 Eidotter, 2 Eiklar(Schnee), 40 g zerlassene Butter, Salz

Karpfen auf Serbische Art:

Die Karpfenstücke sollen 2 Stunden in einer Marinade gebeizt werden, bevor man sie brät. Marinade: 1/8l Öl , 4 Zehen Knoblauch, 2 Tl Paprikapulver, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft. Von der Marinade herausnehmen, in Mehl wenden und langsam braten.

Karpfenfilet im Speckmantel mit Biersoße und Kartoffel-Selleriepüree

Geschröpftes Karpfenfilet salzen und leicht pfeffern und dann in 2 cm Streifen schneiden.
Die Filetstreifen werden dann mit Schinkenspeck oder Rohschneider umwickelt und in der Pfanne, die mit  Öl ausgepinselt wurde auf beiden Seiten knusprig angebraten.
Nach 15 Minuten mit etwas Bier aufgießen und noch ca 5 Minuten ziehen lassen und mit Kartoffel-Selleriepüree anrichten und Salat dazu servieren.

Karpfenkümmelbraten

Karpfenfilet salzen, pfeffern und mit Kümmel bestreuen, auf das befettete Backblech legen und gehackten Knoblauch drüber streuen. Mit Wasser aufgießen und bei ca. 170 Grad ca ½ Stunde braten,
dann fein gehackten Zwiebel dazugeben und noch ca. ½ Stunde fertig braten bis das Filet eine schöne Farbe hat.
Zum Karpfenkümmelbraten kann Reis u. Gemüse serviert werden. Oder andere Beilagen nach Wunsch.